Gerät zur Behandlung von Prostatitis zu Hause: Ein Überblick über beliebte Geräte

Eine kompetente Kombination aus medikamentöser Behandlung und Physiotherapie hilft, Prostatitis effektiv loszuwerden. Physiotherapie kann zu Hause durchgeführt werden, Sie müssen nur ein Gerät zur Behandlung von Prostatitis auswählen. Hier wird das Wissen über die Funktionsweise verschiedener Geräte und deren Auswirkungen auf die Prostata zur Hilfe kommen.

Gerätetypen und ihre Funktionen

Physiotherapie wird als Zusatzbehandlung bei chronischer Prostatitis eingesetzt. Es ist erwiesen, dass die Kombination von Medikamenten mit Physiotherapie den Prozess der Wiederherstellung der Organarbeit beschleunigt und dazu beiträgt, die Krankheit schnell und effektiv loszuwerden. Physiotherapie kann nicht nur im Krankenhaus, sondern auch zu Hause durchgeführt werden. Es gibt viele Geräte zur Behandlung von Prostatitis, die sich in ihrem Wirkprinzip unterscheiden. Um sich bei der Auswahl eines Geräts zur Behandlung von Prostatitis nicht zu irren, wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren.

Physiotherapie zu Hause kann nur zur Behandlung von chronischer oder kongestiver Prostatitis eingesetzt werden. Physiotherapie ist bei akuten bakteriellen Entzündungen der Prostata kontraindiziert, da sie die Gesundheit schädigen kann.

Alle Geräte zur Prostatitis sind nach dem Wirkprinzip in vier Gruppen unterteilt. Die therapeutische Wirkung wird erzielt durch:

  • Elektrostimulation;
  • Temperatureinwirkung;
  • Lichtstrahlung (Laserbelichtung);
  • Vibrationseinfluss.

Prostatitis-Geräte können in jeder großen Apotheke oder in einem Geschäft für medizinische Geräte gekauft werden. Es wird empfohlen, medizinisch kontrollierte Geräte zu bevorzugen.

Durch die Art der Verwendung sind solche Geräte transrektal und nicht invasiv. Im ersten Fall handelt es sich um eine direkte Art von Aktion. Solche Geräte sind mit speziellen Düsen ausgestattet, die in das Rektum eingeführt werden und die unmittelbare Nähe des erkrankten Organs beeinflussen. Nicht-invasive Geräte sind mit Elektroden oder Aufsätzen ausgestattet, die am unteren Rücken, am Unterbauch, am Gesäß oder am Perineum angebracht sind. Solche Vorrichtungen beeinflussen die Gewebe und Organe des Beckens ohne direkten Kontakt mit der Prostata.

Es ist notwendig, ein Gerät für den Heimgebrauch nach mehreren Kriterien auszuwählen:

  • Vielseitigkeit der Anwendung;
  • Benutzerfreundlichkeit;
  • Sicherheit.

Es gibt sogenannte Universalgeräte, mit denen verschiedene Krankheiten behandelt werden können, nicht nur Prostatitis. Ein solches Gerät schützt die Gesundheit der ganzen Familie und ist daher am besten geeignet. Universelle Physiotherapiegeräte arbeiten jedoch normalerweise nach dem Prinzip der nicht-invasiven Wirkung. Daher können sie in ihrer Wirksamkeit schlechter sein als Geräte, die nur zur Behandlung von Prostatakrankheiten entwickelt wurden.

Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Benutzerfreundlichkeit. Beim Kauf eines Heimphysiotherapiegeräts möchte ein Mann die Wirkung eines Krankenhausverfahrens mit einem Minimum an unnötigem Aufwand erzielen. Das optimale Haushaltsgerät erfordert keine zusätzliche Einrichtung und die Teilnahme einer anderen Person.

Die vielleicht wichtigste Nuance, auf die Sie achten sollten, ist die Sicherheit bei der Verwendung des Geräts. Ein Physiotherapiegerät sollte ein Minimum an Kontraindikationen und Nebenwirkungen aufweisen. Darüber hinaus ist es wichtig, dass das Gerät zuverlässig ist, nicht im ungünstigsten Moment ausfällt und alle elektrischen Sicherheitsanforderungen erfüllt. In diesem Zusammenhang wird empfohlen, hochwertige Geräte zu bevorzugen, die eine mehrstufige Sicherheitsprüfung bestanden haben, bevor sie an Geschäfte geliefert werden.

Elektrostimulationsgeräte

Elektromyostimulation zur Behandlung von Prostatitis

Die Einwirkung eines schwachen elektrischen Stroms verbessert die Durchblutung und hilft bei stagnierenden Prozessen.

Elektrostimulationsgeräte sind in Physiotherapieräumen weit verbreitet. Diese Gruppe umfasst Geräte, die einen Wechsel- oder Gleichstrom mit geringer Leistung erzeugen, der eine stimulierende Wirkung auf das Gewebe hat.

Elektrische Impulsgeräte können invasiv oder nicht invasiv sein.

Unter den Krankenhausgeräten umfasst dieser Typ Geräte für Elektrophorese, Galvanotherapie, Amplipuls und so weiter.

Eigenschaften dieser Gerätegruppe:

  • Verbesserung der Durchblutung im betroffenen Bereich;
  • Lymphdrainageeffekt;
  • Erhöhen des Tons des erkrankten Organs.

Elektrostimulationsgeräte lindern schnell Schmerzen und lindern Krämpfe der Blase und der Harnröhre, wodurch das Wasserlassen normalisiert wird. Geräte dieser Art werden häufig bei chronischer Prostatitis und bei älteren Männern eingesetzt, da sie den Tonus des Organs erhöhen. Darüber hinaus wirkt sich die elektrische Stimulation positiv auf die Wirksamkeit aus.

Magnetfeldgeneratoren

Die Magnetfeldtherapie wird seit mehr als einem halben Jahrhundert häufig zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt. Heute kann ein Magnetotherapiegerät problemlos für den Heimgebrauch erworben werden. Der Hauptvorteil solcher Magnetfeldgeneratoren ist ihre hohe Verwendungssicherheit. Die Magnetotherapie hat ein Minimum an Kontraindikationen, aber gleichzeitig eine ausgeprägte therapeutische Wirkung. Die Wirksamkeit eines solchen Effekts bei Prostatitis beruht auf der sanften Erwärmung des Gewebes der Prostata.

Wenn nicht jeder an die Heilkraft eines konstanten oder variablen Magnetfelds glaubt, stehen die Vorteile der Temperaturexposition bei chronischer Prostatitis außer Zweifel. Die Verwendung der Magnetotherapie hilft, Stoffwechselprozesse zu stimulieren, die Zusammensetzung der Prostata-Sekretion zu verbessern und ihren Abfluss während der Ejakulation zu normalisieren. Darüber hinaus verbessert eine sanfte Erwärmung die Durchblutung im betroffenen Bereich. Geräte dieses Typs sind invasiv und nicht-invasiv und werden häufig als Physiotherapie zu Hause eingesetzt. Daher ist es nicht schwierig, ein Gerät für die Behandlung zu Hause zu kaufen.

Vibrationsstimulatoren für Prostatitis

Gerätevibrationsstimulator zur Behandlung von Prostatitis

Empfohlen für alle Männer mit sitzendem Lebensstil, um Prostatitis vorzubeugen.

Bei einer kongestiven Prostatitis kommt es zu einem Ödem der Prostata und einer Verdickung der Sekretion in den Läppchen der Drüse. Infolgedessen beginnt der Entzündungsprozess, der lokale Blutfluss verschlechtert sich. Eine natürliche Folge einer solchen Verletzung in der Arbeit der Prostata ist Impotenz. Um Entzündungen loszuwerden, müssen Stoffwechselprozesse und Gewebetrophismus normalisiert werden, und hier helfen Vibrationsstimulatoren.

Solche Geräte zur Behandlung von Prostatitis zu Hause sind eine hervorragende Alternative zur Prostata-Massage, die von einem Urologen durchgeführt wird. Die Wirksamkeit von Geräten dieses Typs beruht auf mechanischer Wirkung auf das Gewebe der Prostata.

Vibrationsstimulatoren können sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung eingesetzt werden. Das Prostatamassagegerät, das nach dem Prinzip eines Vibrationsstimulators arbeitet, ist für alle Männer über 40 Jahre indiziert, um die Entwicklung einer kongestiven Prostatitis zu verhindern. Die Beachtung eines so einfachen Geräts wird auch Männern mit unregelmäßigem Sexualleben, sitzender Arbeit und Übergewicht empfohlen.

Ultraschalltherapie

Die Wirkung von Ultraschall auf das Prostatagewebe ähnelt in vielerlei Hinsicht der Wirkung der Vibrationsstimulation, aber diese Wirkung ist milder. Solche Geräte erzeugen Schallschwingungen und haben einen milden Temperatureffekt. Der Hauptvorteil der Ultraschallphysiotherapie zu Hause ist die kompakte Größe des Geräts. Darüber hinaus ist die Ultraschalltherapie ziemlich sicher und weist weniger Kontraindikationen auf als elektrische Stimulation oder Vibrationsbelastung.

Lasergeräte

Lasertherapiegeräte sind viel seltener als andere Heimphysiotherapiegeräte. Sie sind eine kleine rechteckige Vorrichtung mit einer Düse zum Einsetzen in das Rektum.

Bei schwerem Schmerzsyndrom ist eine Laserbehandlung angezeigt. Dieser Effekt beschleunigt die Wiederherstellung des Prostatagewebes, ist bei kongestiver und chronischer Prostatitis angezeigt und kann auch bei erektiler Dysfunktion eingesetzt werden.

Gegenanzeigen und Vorsichtsmaßnahmen

Herzprobleme als Kontraindikation für die Verwendung des Geräts bei Prostatitis

Die Verwendung dieses Gerätetyps wird nicht für Personen mit Herzproblemen empfohlen.

Sie sollten Ihren Arzt konsultieren, bevor Sie ein Gerät zur Behandlung von Prostatitis zu Hause kaufen. Solche Geräte können nur bei chronischen Entzündungen der Prostata eingesetzt werden. Physiotherapie bei akuten Entzündungen ist kontraindiziert. Dies liegt daran, dass alle diese Geräte die Stoffwechselprozesse verbessern und den lokalen Blutfluss stimulieren. Bei Vorhandensein eines Infektionsherdes kann eine solche Stimulation unsicher sein, da Krankheitserreger mit dem Blut durch den Körper transportiert werden und benachbarte Organe und Systeme infizieren. In schweren Fällen, wie zum Beispiel einem Abszess der Prostata, kann eine Physiotherapie zur Entwicklung einer Sepsis führen, wenn pyogene Bakterien in großer Zahl in den Blutkreislauf gelangen.

Die wichtigsten Kontraindikationen für die Physiotherapie:

  • akuter Infektionsprozess;
  • Tuberkulose der Prostata;
  • Diabetes mellitus;
  • Venenpathologie;
  • schwere Herz-Kreislauf-Erkrankung;
  • einen Schrittmacher tragen;
  • Steine in der Prostata;
  • Urolithiasis-Krankheit;
  • Krebs.

Es ist verboten, transrektale Geräte für rektale Entzündungen, Verschlimmerung von Hämorrhoiden und Rektumkrebs zu verwenden.

Wichtig! Die Physiotherapie muss bei allgemeinem Unwohlsein, Fieber und ARVI verschoben werden.

Wenn sich nach einer Physiotherapie die Symptome verschlimmern, Schmerzen und Juckreiz auftreten, sollte die Selbstmedikation abgebrochen und ein Arzt konsultiert werden.

Beliebte Geräte für den Heimgebrauch

Es gibt viele Physiotherapiegeräte für zu Hause. Es ist leicht, sich in ihrem breiten Sortiment zu verwirren. Daher wird empfohlen, sich vor dem Kauf mit den Eigenschaften und Merkmalen verschiedener Geräte vertraut zu machen. Wenden Sie sich am besten an Ihren Arzt, der Ihnen nicht nur ein bestimmtes Modell empfiehlt, sondern Ihnen auch den richtigen Umgang mit dem Gerät beibringt.

Transrektale Vibrationsmassagegeräte

Bevor Sie ein Gerät verwenden, sollten Sie die Anweisungen sorgfältig lesen

Diese Geräte zur Behandlung von Prostatitis arbeiten nach dem Prinzip der transrektalen Vibrationsmassage. Anwendungshinweise:

  • kongestive Prostatitis;
  • Prostataadenom im Frühstadium;
  • erektile Dysfunktion.

Das Vibrationsmassagegerät hat eine gleichzeitige mechanische, thermische und elektromagnetische Wirkung, so dass es sicher als universelles Gerät zur Behandlung von Prostatitis bezeichnet werden kann.

Elektromagnetische Strahler

Diese Geräte erwärmen das Prostatagewebe aufgrund des erzeugten Magnetfelds und verbessern die Stoffwechselprozesse aufgrund der elektrischen Stimulation.

Geräteeigenschaften:

  • den Abfluss von Blut aus dem entzündeten Organ fördern;
  • Lymphdrainage Wirkung;
  • Blutgefäße erweitern;
  • Gewebe wiederherstellen.

Die Verwendung von Geräten hilft, Schmerzen zu lindern, das Wasserlassen zu verbessern und die Schwellung des Prostatagewebes zu verringern. Die Geräte erweitern die Blutgefäße und tragen daher zur Verbesserung der Erektion bei.

Magnetfeldtherapiegerät

Magnetfeldtherapiegeräte zur Behandlung von Gelenken und Erkrankungen des Urogenitalsystems. Die Geräte erzeugen ein Magnetfeld, das die Durchblutung und die Stoffwechselprozesse verbessert. Die Geräte sind mit einem Gürtel aus vier Magneten ausgestattet, die auf dem betroffenen Bereich platziert werden müssen. Bei der Behandlung von Prostatitis werden Magnete auf den unteren Rücken, das Perineum, den Unterbauch und das Gesäß aufgebracht.

Geräte Elektromyostimulatoren

Dies sind Geräte, die für den Heimgebrauch empfohlen werden. Die Geräte arbeiten nach dem Prinzip der elektrischen Stimulation, spezielle Glasdüsen werden als Elektrode verwendet. Die Geräte sind universell einsetzbar und dienen zur Behandlung und Vorbeugung verschiedener Krankheiten, einschließlich Prostatitis. Darüber hinaus können die Geräte zur Lösung kosmetischer Probleme eingesetzt werden, z. B. vorzeitiges Altern, trockene Haut, sprödes Haar.

Die Geräte sind mit abnehmbaren Düsen ausgestattet, bei der Prostatitis-Therapie wird eine pilzförmige Elektrode verwendet, die auf das Perineum aufgebracht wird. Alternativ können Sie das Transrectal Prostate Attachment separat erwerben.

Lasertherapiegeräte

Dies sind Haushaltsgeräte. Die Geräte sind universell einsetzbar und können zur Behandlung verschiedener Erkrankungen des Bewegungsapparates, des Magen-Darm-Trakts und des Urogenitalsystems eingesetzt werden. Sie sind in der Dermatologie und HNO weit verbreitet, daher können sie von der ganzen Familie verwendet werden.

Die Geräte sind klein und mit mehreren Aufsätzen ausgestattet, darunter einem kombinierten, der gleichzeitig Laser- und Magneteffekte auf Gewebe ausübt. Die Geräte werden zur Verwendung bei chronischer kongestiver Prostatitis empfohlen, um die Wiederherstellung des Gewebes des entzündeten Organs zu beschleunigen.

Bevor Sie zu Hause mit der Behandlung von Prostatitis mit einem Physiotherapiegerät beginnen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Einige Arten der Physiotherapie können in Verbindung mit Medikamenten angewendet werden, und ein Spezialist hilft Ihnen bei der Auswahl einer wirksamen Kombinationstherapie.