Wie man mit Prostatitis isst

Entzündungsprozesse in der Prostata sind ein ziemlich häufiges Problem bei Männern im Alter von 35-40 Jahren. Aber Prostatitis ist kein Laster, denn in den meisten Fällen spricht diese Krankheit gut auf die Behandlung an. Außerdem ist es sehr wichtig, bei Männern mit Prostatitis auf die richtige Ernährung zu achten, da einige Lebensmittel die allgemeine Gesundheit verbessern und die Immunabwehr stärken können. Was sich wiederum positiv auf die Funktion des gesamten Fortpflanzungssystems auswirkt, einschließlich der Prostata bei Männern.

Nahrung für prostatitis

Richtige Ernährung bei Prostataentzündung?

Fast die Hälfte der wirksamen Heilung von Prostatitis hängt von Medikamenten und Prostatamassagen sowie vom allgemeinen Lebensstil eines Mannes ab: gesunde Ernährung und Beziehung zum Sport. Für einen Mann mit diagnostizierter Prostatitis ist es wichtig, verstärkt auf seine Ernährung und seinen Sport zu achten. Tatsache ist, dass einige Lebensmittel alle Organe und Systeme des Körpers schädigen können. Aber hier können richtig ausgewählte Produkte bei Prostatitis im Gegenteil alle verborgenen Reserven und Reserven der Körperkräfte aktivieren und so dem männlichen Körper helfen, Entzündungen der Prostatadrüse schnell zu überwinden.

Welche Lebensmittel sollten bei Prostatitis nicht verzehrt werden?

Bei chronischer Prostatitis raten Ärzte Männern zu einer Ernährungsumstellung: Schließen Sie Lebensmittel aus dem Speiseplan aus, die die Entwicklung der Krankheit verschlimmern können.

Alkohol

Wie Sie wissen, wirkt sich Alkohol bei übermäßigem Konsum nachteilig auf die menschliche Gesundheit aus. Bei Prostatitis sollte Alkohol in Maßen konsumiert werden, versuchen Sie, sich auf minimale Dosen zu beschränken. Es ist auch möglich, dass der Arzt ein vollständiges Alkoholverbot verhängt, was daran liegen kann, dass die Behandlung der Prostatitis in einigen Fällen die Einnahme starker Pillen und anderer Medikamente umfasst, die mit Alkohol nicht vereinbar sind.

Alkohol wirkt sich negativ auf die Harnwege aus und verstärkt die Entzündung der Prostata. Auch sollten Sie das Rauchen loswerden, Rauchen und Alkohol zusammen können schwere Krankheiten im männlichen Fortpflanzungssystem entwickeln.

Kaffee und koffeinhaltige Getränke

Kaffee für prostatitis

Es ist nicht notwendig, die Verwendung dieser Getränke vollständig aufzugeben, aber die Reduzierung ihrer Anzahl ist ein wichtiger Schritt zur Wiederherstellung der Immunität. Wissenschaftler der University of Cambridge führten ein Experiment durch, das zeigte, dass Kaffee für die sexuelle Gesundheit von Männern gefährlich ist. Fakt ist, dass Kaffee Stoffe enthält, die in Struktur und Wirkung dem weiblichen Hormon Östrogen ähneln. Diese „weiblichen" Substanzen reichern sich Tag für Tag und Jahr für Jahr im männlichen Körper an und können schließlich zu einem erhöhten Risiko für gesundheitliche Probleme bei Männern führen: Potenzprobleme, verminderte Libido. Bei Prostatitis und Prostataadenom sollten Männer beim Trinken von koffeinhaltigen Getränken äußerst vorsichtig sein.

Cholesterin mit Prostatitis ist verboten

Konsultation mit einem Arzt für Prostatitis

Es ist bekannt, dass fetthaltige Lebensmittel einen hohen Cholesterinspiegel enthalten. Wie hängt Prostatitis mit Cholesterin zusammen? Tatsache ist, dass Cholesterin vom Körper in minimalen Mengen benötigt wird, sein niedriger Spiegel schadet dem Körper nicht. Aber ein erhöhter Cholesterinspiegel (Überfluss) schadet der Gesundheit aller Männer ernsthaft. Cholesterin wirkt sich negativ auf das gesamte Herz-Kreislauf-System aus. Infolgedessen wird der gesamte Kreislaufprozess gestört, wodurch Männer solche Krankheiten entwickeln: schlechte Erektion, vorzeitige Ejakulation, entzündliche Prozesse in den Beckenorganen und andere unangenehme Erkrankungen aller Organe und Systeme. Während der Verwendung von Fleisch (Fett) im Körper eines Mannes werden Substanzen freigesetzt, die die Harnwege beeinflussen und reizen und auch weitere Prozesse der Entwicklung der Krankheit (Prostatitis) aktivieren.

Gebratene Gerichte

Dazu gehören alle frittierten Lebensmittel (Fleisch, Gemüse, Fisch, Fertiggerichte etc. ). Es ist fast unmöglich, alle frittierten Lebensmittel aus Ihrer Ernährung zu streichen. Versuchen Sie daher, andere "gesunde" Kochmethoden zu verwenden (kochen, backen, schmoren usw. ). Gebratenes Essen kann nicht nur den Kranken schaden, sondern auch einem völlig gesunden Menschen.

Salzige, geräucherte und würzige Gerichte

Sehr salzige, geräucherte und scharfe Speisen reduzieren nicht nur die Produktion des männlichen Hormons Testosteron, sondern reizen mit ihrer Zusammensetzung auch die männlichen Harnwege. Salz wird vom Körper benötigt, um den Wasserhaushalt des Körpers aufrechtzuerhalten, jedoch in einer minimalen Menge. Aber es ist besser, geräuchertes Fleisch und scharfe Speisen für die Dauer der Behandlung von Prostatitis zu vergessen.

Fast Food, Halbfertigprodukte

Verbotenes Essen für Prostatitis

Zu dieser Gruppe gehören: Instant-Fleischprodukte (Koteletts, Fischstäbchen), Pommes Frites, Pommes Frites, Pizza, Cheeseburger, Hot Dogs, im Laden gekaufte Knödel und Knödel, Saucen, Mayonnaise und andere Konserven. Diese Produktgruppe verstärkt die akuten Symptome der Prostatitis und enthält zudem viele künstliche Zusatzstoffe in Form von Farbstoffen, Geschmacksverstärkern und Aromen, die dem gesamten Körper schaden und sogar Krebs auslösen können. Bei Prostatitis ist es sehr wichtig, auf solche "Plastik" -Lebensmittel zu verzichten und die Ernährung auf natürlichere Lebensmittel (frisches Gemüse und Obst, Milchprodukte, Meeresfrüchte und andere) umzustellen.

Gesunde Lebensmittel für Prostatitis

Bei Prostatitis und Prostataadenom raten Ärzte zu einer bestimmten Ernährung, die nur Lebensmittel enthält, die Reizungen und Entzündungen der Prostata lindern und das allgemeine männliche Wohlbefinden verbessern.

Einige Lebensmittel können die Wirkung von Medikamenten verstärken und den gesamten Heilungsprozess beschleunigen. Zu diesen Produkten gehören:

natürliche Getränke

Bei einer Prostataentzündung braucht der Körper Vitamine, und natürliche Getränke enthalten nicht nur die notwendigen Vitamine, sondern auch wichtige Antioxidantien und andere nützliche Substanzen. Die die Prostata stärken, ihre Arbeit aktivieren und normalisieren sowie die Harnwege durchspülen und gleichzeitig die allgemeine Entzündung reduzieren. Zu den natürlichen Getränken gehören: Saft, frischer grüner Tee, Uzvar, Kompott usw.

Frisches Obst und Gemüse

Frisches Obst und Gemüse enthalten alle notwendigen Komplexe von Vitaminen und Spurenelementen, diese nützlichen Substanzen unterstützen die normale Funktion der Prostata.

Getreide

Getreide (Buchweizen, Haferflocken, Hirse) verbessert den Stoffwechsel, verbessert die Nahrungspassage durch den Darm, verbessert auch die Durchblutung der Beckenorgane und reduziert Entzündungen und deren Entwicklung.

Eiweißnahrung

Leicht verdauliche Proteinnahrung ermöglicht es Ihnen, den Körper mit der richtigen Menge an Protein zu füllen: fettarme Sorten von Hüttenkäse und Käse.

Wasser

Ein Mann muss täglich etwa 2 Liter Wasser ohne Kohlensäure trinken. Wasser reinigt den Körper, entfernt Giftstoffe und andere Schadstoffe aus ihm.

Schatz

Es hat medizinische Eigenschaften, es enthält alle Spurenelemente und Vitamine, die für eine Person notwendig sind, Honig lindert auch Entzündungen und stärkt das Immunsystem. Es wird empfohlen, Honig zusammen mit Nüssen zu konsumieren, ein solcher "Heilcocktail" wird die Arbeit des Körpers auf die Genesung lenken.

Zink

Mann, der Gemüse für Prostatitis zubereitet

Die Ernährung bei Prostatitis umfasst unbedingt jene Lebensmittel, die reich an Zink sind. Zink ist ein Mikroelement, das die Funktionsfähigkeit der Prostata normalisiert und auch an der Produktion hochwertiger Spermien beteiligt ist. Zink wirkt sich positiv auf die Erektion aus und hilft, einer so unangenehmen Krankheit wie Unfruchtbarkeit vorzubeugen. Viel Zink steckt in Hühnerleber, auch in allen Hülsenfrüchten, in einer Vielzahl von Meeresfrüchten und Nüssen. Damit Zink gut und schnell aufgenommen werden kann, sollte es in Verbindung mit Vitamin E eingenommen werden, ohne Vitamin E wird Zink praktisch nicht aufgenommen.

Bioregulatoren für Prostatitis

In Kombination mit der richtigen Ernährung raten Urologen zur Einnahme von Arzneimitteln natürlichen Ursprungs, die Stoffwechselvorgänge in der Prostata normalisieren und auch die Entwicklung von Adenomen und das Wachstum der Prostata selbst verhindern. Eines der vielen wirksamen Mittel sind Kerzen mit Zink. Das Medikament lindert Schwellungen der Prostata und stoppt auch die entzündlichen Prozesse darin. Das Medikament enthält Zink, Vitamin A und E, es kann ohne ärztliche Verschreibung verwendet werden.

Kann Prostatitis mit der richtigen Ernährung geheilt werden?

frau und mann, die lebensmittel für prostatitis zubereiten

Ja, die richtige Ernährung bei Prostatitis und Adenom trägt zu einer schnellen Genesung bei!

Probleme mit der Prostata und dem gesamten männlichen Fortpflanzungssystem lassen sich mit einer gesunden Ernährung leichter lösen, da eine Ernährung und eine richtig ausgewählte Behandlung dem gesamten Körper helfen können, aktiver mit entzündlichen Prozessen umzugehen.

Es ist auch wichtig zu wissen: Ärzte weisen darauf hin, dass ein rechtzeitiger Besuch in der Klinik zur Diagnose der Krankheit eine hohe Chance bietet, dass die Behandlung kurzfristig, unkompliziert und erfolgreich ist. Und wenn Sie bei einem Mann Sport zur richtigen Ernährung mit Prostatitis hinzufügen, verdoppelt sich die therapeutische Wirkung der Wiederherstellung der normalen Funktionalität der Prostatadrüse in einem Moment.